Erneut hat sich auf Mallorca ein tödlicher Verkehrsunfall ereignet. Bei einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge starb am Mittwochmittag (23.8.) ein Mann in der Nähe von Valldemossa. Laut der Online-Zeitung "Crónica Balear" kam es gegen 13 Uhr auf einem Teilstück der Tramuntana-Panoramastrecke Ma-10 kurz hinter Valldemossa an einem steilen Anstieg zu einem Zusammenprall zwischen einem Lieferwagen und einem VW Golf Cabrio. Ein Sprecher der Guardia Civil bestätigte den Bericht gegenüber der MZ.

An der Stelle mit dem blauen Kreuz ereignete sich der Unfall. Openstreetmap

Wie Fotos vom Unfallort zeigen, muss der Lieferwagen mit voller Wucht in die rechte Seite des VW Golf gekracht sein. Das Cabrio ist komplett demoliert, die Front des Lieferwagens ist eingedrückt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war zunächst noch unklar. Erste Erkenntnisse der Guardia Civil deuten darauf hin, dass der Fahrer des VW Golf unmittelbar vor dem Zusammenstoß eventuell auf einen an der Straße gelegenen Wanderparkplatz abbiegen wollte und den entgegenkommenden Lieferwagen übersehen haben könnte.

Einstündige Reanimation

Die Rettungskräfte, darunter Ortspolizisten und Ärzte aus Valldemossa, Beamte der Guardia Civil und Feuerwehrleute, versuchten, den Fahrer des VW Golf über eine Stunde lang zu reanimieren. Das gelang allerdings nicht, der 32-jährige Mann starb noch an der Unfallstelle. Nach Angaben der Guardia Civil soll es sich um einen Argentinier handeln. Laut "Crónica Balear" blieb der Fahrer des Lieferwagens zumindest körperlich unverletzt.

Die Einsatzkräfte hatten vor Ort mit der großen Hitze zu kämpfen. Bewohner von nahegelegenen Häusern rannten nach dem deutlich hörbaren Zusammenprall zum Unfallort und stellten den Rettungskräften eine Plane zur Verfügung, mit denen diese den VW Golf während der Reanimation des Fahrers abdecken und das Unfallopfer somit vor der Sonne schützen konnten.

Dritter tödlicher Unfall auf Mallorca in fünf Tagen

Die Straße war nach dem Unfall teilweise blockiert, was vor allem bei den TIB-Überlandbussen für Verzögerungen sorgte. Auch um kurz nach 15 Uhr kam es an der Unfallstelle noch zu Verkehrsbehinderungen.

Das könnte Sie interessieren:

Es war bereits der dritte tödliche Verkehrsunfall auf Mallorca seit Samstag (19.8.). An diesem Tag kam eine 77-jährige Frau auf der Autobahn von Palma nach Alcúdia (Ma-13) nahe Campanet ums Leben. Und am Montag (21.8.) starb ein 61-jähriger Motorradfahrer auf der Flughafenautobahn (Ma-19), als er in die Leitplanke krachte.