Nach nur drei Partien in seiner vermutlich letzten Saison muss Rafael Nadal vorerst das Handtuch werfen. Der Mallorquiner spürte in Brisbane leichte muskuläre Probleme, die sich nun als ein kleiner Muskelriss herausstellten. Das zeigte ein MRT, dem er sich in Melbourne unterzogen hatte. Sein vorzeitiges Ausscheiden aufgrund der Verletzung hat der Sportler am Sonntag (7.1.) in den sozialen Medien angekündigt.

Damit kann er nicht an den Australian Open teilnehmen, das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres. Nadal fliegt zurück nach Spanien. Dort will er sich nach eigener Aussage ärztlich behandeln lassen und sich ausruhen. Wann er wieder auf dem Platz stehen wird, ist unbekannt.

Für sein Comeback habe er hart gekämpft, sagt das Tennis-Ass weiter. Wie Nadal selbst schrieb, sei sein Ziel, in drei Monaten in Topform zu sein. Seine Jahreshighlights dürften im Juni die French Open sein und Olympia im Sommer 2024.

Eine Verletzung nach der anderen

Nadal hatte fast die ganze letzte Saison mit einer Verletzung am Hüftbeuger ausgesetzt. Wie er nun schrieb, sei es nun nicht die gleiche Stelle, die betroffen ist. Er sei froh, dass er drei Spiele spielen konnte und ist glücklich, zu wissen, wo sich die Verletzung befindet. Er sei zudem dankbar darüber, dass er in Australien überhaupt drei Spiele spielen konnte. Zum Schluss bedankte er sich bei seinen Fans noch für die Unterstützung.