Der junge Mann, der sich mit einem Auto am Samstagmorgen (22.7.) nahe der Siedlung Son Banya auf der Flucht vor der Nationalpolizei überschlagen hatte, wurde positiv auf Alkohol und Drogen getestet. Er hatte sich eines Firmenwagens seines Arbeitgebers bemächtigt, um mit seinen Freuden feiern zu gehen.

In dem Fahrzeug saßen sechs (nicht wie anfangs berichtet fünf) Personen. Bei der Verfolgungsjagd überfuhr der Mann fast mehrere Beamte und führte gefährliche Überholmanöver durch, bevor die wilde Fahrt am CLH-Kreisverkehr in Son Ferriol endete, wo der Wagen verunglückte. Der Fahrer wurde wegen Körperverletzung, Straßenverkehrsgefährdung und auch wegen Fahrzeugdiebstahls verhaftet.

Insassen hatten anscheinend getrunken

Der Vorfall ereignete sich kurz nach 9.15 Uhr morgens, als eine Patrouille der Nationalpolizei eine Kontrolle in der Nähe von Son Banya durchführte. Die Beamten hatten gerade ein Fahrzeug abgefangen, als plötzlich ein anderes Auto auftauchte, das mit hoher Geschwindigkeit fuhr. Die Polizisten hielten es an und stellten fest, dass die sechs Insassen Anzeichen von Trunkenheit aufwiesen.

Der Fahrer beachtete die Aufforderung der Beamten, neben dem Polizeiauto zu parken, jedoch nicht und beschleunigte stark, wobei er fast die Polizisten anfuhr. Daraufhin begann eine Verfolgungsjagd mit voller Geschwindigkeit in Richtung Son Ferriol.

Fahrer leistete den Polizisten Widerstand

Als das Fahrzeug den Kreisverkehr erreichte, verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Auto, prallte gegen eine Betonmauer und überschlug sich. Der Fahrer und zwei der Insassen stiegen aus dem Auto aus und flüchteten zu Fuß. Während der Mann, der am Steuer gesessen hatte, eingeholt und trotz heftiger Gegenwehr in Gewahrsam genommen wurde, konnten die anderen beiden erst später aufgegriffen werden.

Das Fahrzeug war vor dem Unfall mt großer Geschwindigkeit unterwegs gewesen. DM

Die Beamten, die ihnen auf den Fersen gewesen waren, alarmierten weitere Einsatzkräfte, und so trafen Streifen der Guardia Civil, Teams der Feuerwehr von Palma und Krankenwagen am Unfallort ein. Die Feuerwehr musste die übrigen Insassen befreien, die im Wagen eingeklemmt waren und bei dem Unfall verletzt wurden.

"Crónica Balear" berichtet, dass zwei der Mitfahrer schwerverletzt sind und ins Krankenhaus Son Espases verlegt wurden. Ein dritter wurde ins Krankenhaus Son Llátzer gebracht. /bro

Das könnte Sie interessieren: