So schnell wird das Bier nicht mal am Ballermann vernichtet: Ein Laster hat am Dienstag (5.12.) seine Ladung auf Mallorcas Flughafen-Autobahn verloren. Dabei zerschellten Tausende Flaschen "Estrella Damm". Der Unfall sorgte für einen Stau.

Bereits wenige Minuten zuvor gab es einen Lkw-Unfall auf der Ringautobahn, als ein kleiner Laster gegen 10.30 Uhr mit einem Pkw zusammenstieß. Der Autofahrer verletzte sich dabei leicht, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Verkehr staute sich kilometerlang.

Bierflaschen zerschellten im Kreisverkehr

Zehn Minuten später fuhr der Bier-Laster die Ausfahrt von der Flughafenautobahn zum Kreisverkehr hinauf, der Richtung Molinar oder ins Gewerbegebiet Son Malferit führt. Die Ladung war nicht gesichert. Durch die Schräglage rutschten die Bierkästen beim Abbremsen vor dem Kreisel von der Ladefläche und zerbrachen auf der Straße.

Das Online-Portal "Crónica Balear" veröffentlichte ein Video der Reinigungsarbeiten:

Die Polizei sperrte eine Fahrspur ab, damit Mitarbeiter der Verkehrsbehörde die Scherben aufsammeln und das Bier wegwischen konnten. Die Beamten gaben dem Lkw-Fahrer ein Knöllchen mit, da es seine Verantwortung ist, die Ladung zu sichern.

Wohl auf dem Weg zum Estrella Damm-Lager

Für wen das Bier bestimmt war, ist nicht bekannt. Im Gewerbegebiet Son Malferit befindet sich allerdings gegenüber des Ikea ein Lager des Bierherstellers Estrella Damm. Mutmaßlich sollten dort die vollen Bierkästen landen. An gleicher Stelle soll künftig auch die mallorquinische Biermarke Rosa Blanca gebraut werden.

Auswirkungen auf den Bierbestand auf Mallorca sollte der Verlust der einen Ladung nicht haben. Bereits im vergangenen Jahr gab es Medienberichte über einen angeblichen Bier-Mangel auf der Insel im Zuge eines Streiks der Transportfahrer. Dem war aber im Endeffekt nicht so.