Real Mallorca kommt noch nicht so richtig in Gang in der Primera División diese Saison. Der Fußball-Erstligist aus Palma holte gegen den FC Valencia im Stadion von Son Moix am Samstagabend (7.10.) erneut nur einen Punkt. Das 1:1 war zu wenig, um sich etwas von der Abstiegszone zu entfernen.

Dabei hätte die Partie des 9. Spieltags vor gut 17.500 Zuschauern kaum besser beginnen können. Bereits nach vier Minuten stand es 1:0 für die Hausherren, nachdem Dani Rodríguez nach einem Abwehrfehler der Gäste einen Volleyschuss herrlich zum Führungstreffer versenkte. Der Torwart hatte keine Chance bei dem platzierten Schuss.

Abseitstor von Muriqi

Die Gäste brachten auch im Anschluss wenig Produktives nach vorne zustande. Vedat Muriqi erzielte Mitte der ersten Halbzeit gar das 2:0, doch es wurde wegen Abseitsstellung aberkannt. Der FC Valencia drückte erst mit Ende des Abschnitts ein wenig auf die Tube und auf den Ausgleich. Dieser gelang dann für die Hausherren unglücklich quasi mit der letzten Aktion vor dem Halbzeitpfiff. Diego López köpfte unhaltbar für Torwat Rajkovic zum 1:1 ein.

Nach dem Seitenwechsel war Real Mallorca zwar weiter bemüht und hatte mit Muriqi und Amath auch Chancen, doch es gelang kein weiterer Treffer. Auch der FC Valencia setzte nicht alles daran, einen Sieg mit nach Hause zu nehmen, so dass es beim leistungsgerechten Unentschieden blieb.

Erst acht Punkte aus neun Spielen

Das könnte Sie interessieren:

Real Mallorca hat weiterhin lediglich einen Sieg auf dem Konto, die jüngsten drei Partien gingen allesamt mit einem Remis zu Ende. Derzeit steht das Team von Trainer Javier Aguirre mit acht Zählern auf Platz 14.

Nun steht erneut eine Pause der Liga an, bevor Real Mallorca am 21. Oktober um 14 Uhr auswärts bei Real Sociedad de San Sebastián im Baskenland ran muss.