Mallorca Zeitung

Mallorca Zeitung

Spanisch lernen: Wie Sie wertschätzend über Menschen mit Behinderung sprechen

"La capacidad" heißt "Fähigkeit", und Menschen "con discapacidad" leben "mit Behinderung"

Spitzensportlerinnen in „sillas de ruedas“ (Rollstühlen). David Ramiro / EFE

Bezeichnungen ordnen die vielfältige Wirklichkeit in vereinfachte Kategorien ein. Man könnte sagen, sie richten die Aufmerksamkeit auf einen bestimmten Teilaspekt der Wirklichkeit. Wenn Sie in einem mallorquinischen Dorf als einzige Deutsche leben, werden Sie im Volksmund wahrscheinlich lange Zeit la alemana (die Deutsche) sein. Ihr spanischer Nachbar ist el peluquero (der Frisör), und Sie bleiben la alemana, selbst wenn Sie von Beruf Astronautin (la astronauta) sind. Das kann nerven.

Nun ist die Bezeichnung la alemana oder el alemán an sich keine Abwertung, nur eine Reduktion auf einen Aspekt. Bei den Begriffen el disminuido oder el minusválido ist das anders. Beides sind veraltete, aber im Sprachgebrauch übliche Bezeichnungen für Menschen mit Behinderung (personas con discapacidad). Sowohl disminuido (wörtlich etwa „vermindert“ oder „reduziert“) als auch minusválido (ursprünglich vom Lateinischen minus und validus, also weniger „stark“) implizieren die Idee eines Menschen, der irgendwie weniger ist als eine imaginäre „normale Person“ (persona normal). Früher wurden Menschen mit irgendeiner Art von Andersartigkeit oft einfach anormal (abnormal), subnormal (unternormal), inválido (wertlos, entwertet) oder deficiente (fehlerhaft) genannt.

Fokus auf die Fähigkeiten unserer Mitmenschen

In Bezug auf einen uns bekannten Menschen ist es meist das Beste, ihn mit Namen zu nennen: also Klaus oder Xisca. Die Welt wäre wahrscheinlich besser, richteten wir unser Augenmerk eher auf die Fähigkeiten (las capacidades) und nicht auf die Beeinträchtigungen (las limitaciones) unserer Mitmenschen. Klaus sabe escuchar. (Klaus kann gut zuhören.) Xisca canta de maravilla. (Xisca singt wunderbar.)

Und wenn wir auf eine körperliche oder geistige Beeinträchtigung hinweisen, ist es wohl gut, diese möglichst präzise und wertfrei zu beschreiben: Klaus no ve bien. (Klaus kann nicht gut sehen.) Xisca usa silla de rueda. (Xisca benutzt einen Rollstuhl.) Dass der Text der spanischen Verfassung geändert wurde, sodass dort nicht mehr von disminuidos, sondern von personas con discapacidad die Rede ist, ist sicher ein Schritt in die richtige Richtung.

- capaz: fähig

- Es una persona muy capaz. Das ist eine sehr fähige Person.

- No me veo capaz de hacerlo. Ich sehe mich nicht dazu imstande, das zu tun.

- ¡Eres capaz! Dazu bist du fähig! (oft spöttisch gemeint im Sinne von „Das trau ich dir zu!“)

- incapaz: unfähig (juristisch auch „geschäftsunfähig“ oder „unmündig“)

- Ella es incapaz de hacer daño a nadie. Sie ist unfähig, jemandem Schaden zuzufügen. (Sie könnte keiner Fliege etwas zuleide tun.)

- la capacidad: Fähigkeit, Fassungsvermögen, Kapazität

- la incapacidad: Unfähigkeit

- Él tiene mucha capacidad para los idiomas. Er ist sehr sprachbegabt.

- la capacidad máxima: maximales Fassungsvermögen

- La olla de presión / olla exprés tiene una capacidad máxima de seis litros. In den Drucktopf / Schnellkochtopf passen maximal sechs Liter.

- capacitar: schulen, befähigen, bevollmächtigen

- discapacidad: Behinderung

- capacitado: befähigt

- discapacitado: behindert, gehindert

- impedir: hindern, behindern, abhalten

- impedido: gehindert, behindert

- el impedimento: das Hindernis, die Beschränkung, die Behinderung

- el impedido: der Behinderte (nicht mehr empfohlener Ausdruck)

- ciego: blind

- sordo: taub

- mudo: stumm

- sordomudo: taubstumm

- la lengua de señas: Gebärdensprache

- el Braille: Punktschrift, Brailleschrift

Artikel teilen

stats