Wer Zeit hat und etwas Gutes tun möchte, kann jetzt in Cala Millor die Organisation Consorci para la Recuperació de Fauna de les Illes Balears (COFIB) unterstützen und das dortige Schildkrötennest bewachen. An diesem Strand hatte eine unechte Karettschildkröte (Carreta carreta) am 7. Juli offiziell 82 Eier gelegt. Zehn von ihnen wurden in eine Brutstation gebracht, die übrigen 72 befinden sich noch vor Ort. Freiwillige Helfer sollen nun das Nest während der von Experten geschätzten Schlupfzeit vom 28. August bis zum 15. September rund um die Uhr bewachen.

Das erwartet Freiwillige

Wie schon im Fall von Can Pere Antoni errichteten Mitarbeiter der Naturschutzbehörde einen Zaun um das Nest, damit Badegäste die Eier nicht in Gefahr bringen und bewachten bisher das Gebiet. Helfer sollen nun unterstützend im Schichtdienst arbeiten. Neben den Schichten morgens, nachmittags und nachts sollen die Freiwilligen auch Fragen von Strandbesuchern beantworten, die sich dem Nest nähern und nach den ersten Schlüpflingen Ausschau halten. Um auf diese Aufgaben optimal vorbereitet zu sein, müssen die Freiwilligen am 21. August an einem obligatorischen Einführungsseminar teilnehmen. Dieses wird von der Organisation in der Bibliothek von Sa Coma entweder um 12.30 Uhr oder um 17.00 Uhr angeboten.

Gut bewacht: Die Eier einer Meeresschildkröte in Cala Millor Biel Capó

So kann man sich bewerben

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, jedoch müssen Interessierte über 18 Jahre alt sein, die Schulung absolvieren und sich verpflichten, mindestens fünf Schichten zu übernehmen. Die Teilnehmer sind über eine Freiwilligenversicherung versichert und erhalten ein T-Shirt, mit dem sie sich ausweisen können.

Wer interessiert ist, kann sich bewerben, indem er bis 17. August eine E-Mail mit Vor- und Nachnamen sowie einer Telefonnummer an tortugues.cofib@gmail.com schickt.

Unechte Karettschildkröten sind die häufigste Schildkrötenart im Mittelmeer. Xavier Mas