Aufgepasst, Jobsuchende auf Mallorca: Vom 12. Februar bis 18. März findet die Jobmesse auf Mallorca mit insgesamt 38 Unternehmen und 1.383 offenen Stellen statt.

Wie die Stadtverwaltung von Palma in einer Pressemitteilung bekanntgab, werden die Räumlichkeiten von PalmaActiva (Carrer Socors, 22) fünf Wochen lang zur Ausstellungsfläche für Unternehmen, die neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter suchen. Das genaue Programm ist auf der Website der städtischen Jobagentur zu finden. Nach Angaben der Sprecherin von PalmaActiva werden mehr als tausend freie Stellen in verschiedenen Branchen angeboten, die meisten davon von großen Hotelketten und Reiseveranstaltern. Die Vorstellungsgespräche dauern mindestens zehn Minuten. Die Unternehmen sind verpflichtet, diese Mindestdauer einzuhalten.

Große Hotelketten mit dabei

Am Montag (12.2.) nimmt erstmals die Hotelkette Barceló Hotel Group teil, die Kellner, Köche, Rezeptionisten, Zimmermädchen, Oberkellner, Abteilungsleiter und Hausmeister sucht. Im Laufe der Woche beteiligen sich auch Unternehmen wie die Insotel-Gruppe und BG Hotels am 13. Februar, Iberostar am 15. Februar sowie Mac Hotels und Vibra Hotels am 16. Februar. Die Unternehmen mussten mindestens zehn offene Stellen haben, um überhaupt teilnehmen zu dürfen.

Wer bei den Vorstellungsgesprächen dabeisein möchte, muss sich für die einzelnen Tage anmelden und pünktlich um 9 Uhr, 11 Uhr oder 13 Uhr erscheinen. Sofern noch Plätze frei sind, kann die Anmeldung auch vor Ort an den PCs von PalmaActiva erfolgen.

Wer Deutsch kann, hat gute Chancen

„Das Interesse der Unternehmen ist riesig, viele haben Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden“, sagt die Sprecherin. Und vor allem Personal, das gut ausgebildet ist. Offene Stellen gibt es bei Palma Activa auch auf der Website. Und wie jedes Jahr spielen Sprachkenntnisse eine wichtige Rolle. „Wer Deutsch spricht, für den gibt es immer eine ordentliche Auswahl an Jobs“, heißt es bei Palma Activa.

Gesucht wird in ganz Spanien

Meliá beispielsweise, mit 22 Hotels auf der Insel eine der größten Ketten, hat spanienweit 2.500 offene Stellen ausgeschrieben, viele davon auf Mallorca. Rund 1.000 davon sind für sogenannte fijos discontinuos, also Arbeitnehmer mit Saisonvertrag, aber garantierter Übernahme in den darauffolgenden Jahren.

Meliá stellt angesichts der gravierenden Wohnungsnot unter anderem auf Mallorca den Mitarbeitern „Unterkunft und Verpflegung in kritischen Zielgebieten zu einem dem Immobilienmarkt ähnlichen Preis“ zur Verfügung, wie es vom Unternehmen heißt.

Das könnte Sie interessieren:

Die Barceló-Hotels suchen spanienweit rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die anstehende Sommersaison und damit ähnlich viele wie in den vergangenen Jahren. Das Unternehmen drückte seine Sorge darüber aus, dass es in vielen Bereichen an Personal fehle. „Zahlreiche Arbeitssuchende schauen sich inzwischen wegen der Schwierigkeiten, eine Wohnung zu finden, und der Immobilienpreise an anderen Orten um“, heißt es bei Barceló. Bei Iberostar hört es sich ganz ähnlich an, auch hier werden 1.500 neue Mitarbeiter gesucht.

Beide Ketten bieten ihren künftigen Angestellten ebenfalls eine Unterkunft an, sollten diese keine eigene Wohnung finden. Die Schweizer Universal Beach Hotels stellen auf Mallorca rund 200 neue Mitarbeiter ein. Hauptsächlich gesucht werden Küchenpersonal und Kellner. Personal sucht auch das neue Fünf-Sterne-Hotel Four Seasons Formentor, das im Juni eröffnen soll. Dort verdreifacht der neue Eigentümer Emin Capital die Mitarbeiterzahl auf rund 460. Im Jahr 2024 sollen es zunächst noch etwas weniger sein.